Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Osthessen mehr verpassen.

21.07.2014 – 17:25

Polizeipräsidium Osthessen

POL-FD: Medienmitteilung Nr. 4 von Montag, 21. Juli 2014
Öffentlichkeitsfahndung der PP Ost- und Nordhessen nach Spielhalleneinbrechern
Fahndungsfoto bei newsaktuell!

POL-FD: Medienmitteilung Nr. 4 von Montag, 21. Juli 2014 / Öffentlichkeitsfahndung der PP Ost- und Nordhessen nach Spielhalleneinbrechern / Fahndungsfoto bei newsaktuell!
  • Bild-Infos
  • Download

Fulda (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Polizeipräsidien Ost- und Nordhessen

Einbrüche in Spielkasinos - Öffentlichkeitsfahndung mit Foto

Landkreis Fulda / Schwalm-Eder-Kreis - Im Zuge von Ermittlungen nach schadenträchtigen Einbrüchen im Schwalm-Eder-Kreis und im Landkreis Fulda ergaben die Auswertungen der Ermittlungsbeamten, dass die Taten in beiden Landkreisen mit hoher Wahrscheinlichkeit von der gleichen Tätergruppe begangen wurden. Die Polizei wendet sich nun im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung mit dem Foto eines maskierten Täters an die Bevölkerung und bittet um Hinweise. Das anliegende Täterfoto entstand bei einem Einbruch am 19.04.2014 in ein Spielcasino in Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis).

Die Einbrüche in Spielcasinos im Landkreis Fulda wurden bereits im Jahr 2013 begangen: Am 03. November 2013 in Eichenzell, in der Strtaße "Am Rhönhof", am 17.11.2013 in Flieden-Rückers, an der Anschlussstelle der Autobahn A 66, und am 15.12.2013 ein versuchter Einbruch in der Frankfurter Straße in Fulda.

Die Polizei fragt: 1. Wer kann Hinweise zur Identität der auf dem Bild zu sehenden, maskierten Person geben? Markant sind insbesondere die Handschuhe, die Schuhe und das Emblem auf dem Mützenschild.

2. Wer hat in den betreffenden Nächten (03. November Eichenzell, 17. November Flieden, 15. Dezember Fulda) in der Nähe der Spielcasinos verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten? Hinweis: Bei den Taten im Schwalm-Eder-Kreis führte zumindest einer der Täter stets einen Rucksack mit.

3. Bei den Einbrüchen wurde eine größere Summe Münzgeld gestohlen. Wem ist aufgefallen, dass eine Person mit einer größeren Menge Münzgeld bezahlt hat oder eine größere Menge Münzgeld gewechselt hat?

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel. 0661/1050 oder an die Polizei in Homberg (Efze), Tel. 05681/7740 jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die man im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichen kann.

Christian Stahl				Reinhard Giesa
Pressesprecher				Pressesprecher
Tel.: 0661 / 105 - 1011			Tel.: 05681 / 774 - 130 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen