Polizeipräsidium Osthessen

POL-FD: Medienmitteilung Nr. 3 von Donnerstag, 10. Juli 2014
Verkehrsunfall auf der L 3174, Hofbieber

Fulda (ots) - Vier Verletzte nach Verkehrsunfall

HOFBIEBER - Vier Verletzte und 12.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Landesstraße L 3174. Ein 53-jähriger Mann aus dem thüringischen Kaltenwestheim war gemeinsam mit einer Beifahrerin auf dem Weg aus Schwarzbach kommend in Richtung Hofbieber. Auf dem Gefällstück vor der Abzweigung nach Wittges verlor der Mann die Kontrolle über den von ihm gesteuerten weißen VW-Polo, kam auf die Bankette am Fahrbahnrand und geriet ins Schleudern. Dabei kam er auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden, mit zwei Personen besetzten, schwarzen VW Golf zusammen.

Bei Eintreffen der Polizei waren die beiden Insassen des Golfs sowie der Fahrer des Polos ansprechbar. Dessen Beifahrerin war nicht ansprechbar und musste von Rettungskräften aus dem Fahrzeug befreit werden. Alle Beteiligten wurden in verschiedene Krankenhäuser zur Behandlung eingeliefert. Über die erlittenen Verletzungen liegen keine weiteren Erkenntnisse vor. Die beiden Unfallfahrzeuge mussten geborgen und abgeschleppt werden.

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen

Das könnte Sie auch interessieren: