Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Osthessen

09.04.2014 – 10:01

Polizeipräsidium Osthessen

POL-FD: Medienmitteilung Nr. 1 von Mittwoch, 09. April 2014

Fulda (ots)

Diebe brechen Kellerverschlag auf

FULDA - In einen Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses in der Adenauerstraße im Stadtteil Horas brachen Unbekannte bereits im Zeitraum von Ende März bis zum vergangenen Donnerstag (03.04.) ein. Die Diebe öffneten die Tür des Verschlags mit Gewalt und nahmen sich offenbar die Zeit, alles was ihnen wertvoll erschien, zu stehlen. Unter anderem entwendeten die Täter Bekleidung, Geschirr, einen Receiver der Marke Philips, Computerteile und -zubehör im Gesamtwert von rund 200 Euro.

Mann von Jugendlichen geschlagen / Polizei dankt couragierten Zeuginnen

FULDA - Zu einer Gewalttat eskalierte am Dienstagabend (08.04.), gegen 18:15 Uhr, ein zunächst harmloser aber dummer Streich von Jugendlichen. Eine Gruppe von sechs oder sieben Personen belästigte in der Innenstadt einen 26-jährigen, geistig behinderten Mann aus Fulda und riss ihm seine graue Baseball-Mütze vom Kopf. Einer aus der Gruppe setzte sich die Mütze auf den Kopf und imitierte den Mann in beleidigender Art und Weise. Anschließend liefen der Täter und seine Begleiter samt der Mütze in Richtung der Stadtpfarrkirche davon. Der 26-Jährige versuchte, seine Mütze zurück zu bekommen und folgte der Gruppe.

Drei Zeuginnen hatten den Vorfall beobachtet und folgten der Gruppe. Im Bereich des Telekomgebäudes in der Friedrichstraße sahen sie, wie der Geschädigte von der ganzen Gruppe an eine Wand gedrückt und geschlagen wurde. Die Frauen mischten sich ein und stoppten so den Angriff. Daraufhin flüchteten die Täter durch die Friedrichstraße in Richtung Schlossstraße. Die Baseball-Mütze des 26-Jährigen nahmen sie mit. Der Geschädigte erlitt bei der Abwehr der Schläge einen Bruch am kleinen Finger der rechten Hand. Er wurde ärztlich versorgt.

Alle Jugendlichen aus der Gruppe sind nach Aussagen der Zeuginnen und des Geschädigten zwischen 16 und 17 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß. Sie haben ein südländisches Erscheinungsbild. Einer der Jugendlichen soll dunkle Hautfarbe gehabt haben. Eine Person führte einen schwarz-weiß-farbenen Rucksack mit, ein anderer eine blaue Umhängetasche.

Der Haupttäter, der dem Mann auch die Mütze entrissen hat, ist circa 15-17 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er hat leicht lockige, an den Seiten kurz geschnittene Haare. An der rechten Augenraue hat er ein Piercing.

Die Polizei bedankt sich bei den drei Zeuginnen, mutigen jungen Frauen aus Fulda und Neuhof im Alter von 23 bis 26 Jahren, die in diesem Fall nicht weg gesehen, sondern eingegriffen haben. Sie haben durch ihre Zivilcourage dafür gesorgt, dass der Angriff auf den 26-Jährigen gestoppt wurde.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Telefon 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die man im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichen kann.

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen