Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

25.12.2018 – 07:46

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Ereignisreicher Heiligabend für die Polizei im Kreisgebiet

Kreis Minden-Lübbecke (ots)

Viel zu tun gab es für die Polizei im Kreisgebiet am Heiligabend.

Schon am Vormittag kam es Kreisweit zu 19 Verkehrsunfällen mit Sachschäden. Bei 4 Verkehrsunfällen flüchteten die Unfallverursacher von der Unfallstelle. Da viele Bürger noch vor den Feiertagen ihren Einkauf tätigen wollten, waren die Parkplätze und die Zufahrten zu den Lebensmittelmärkten schon am frühen Vormittag teils überfüllt. Allein in Minden ereigneten sich insgesamt 10 Verkehrsunfälle im Umfeld dieser Märkte.

Im Verlauf des Abends und in der Nacht zum ersten Weihnachtstag kam es vermehrt zu Streitigkeiten und Körperverletzungsdelikten.

In Minden-Haddenhausen stritten sich zwei Brüder unter dem Einfluss von Alkohol derart heftig, dass die Polizei hinzugerufen werden musste. Da auch die Beamten einen der Brüder vor Ort nicht beruhigen konnten, musste dieser dem Polizeigewahrsam zugeführt werden. Hierbei leistete er Widerstand. Neben einer Strafanzeige wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

In Minden-Bärenkämpen randalierten zwei unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stehende männliche Personen. Da auch diese durch die hinzugerufene Polizei nicht zu bändigen waren, wurden sie ebenfalls dem polizeilichen Gewahrsam zugeführt. Weiterhin wurden bei den Personen Betäubungsmittel aufgefunden, so dass gegen sie auch noch ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

In Porta Westfalica-Holzhausen randalierte ein stark alkoholisierter Mann vor dem Haus seiner Ex-Partnerin. Er wurde anschließend in Gewahrsam genommen. Zusätzlich fertigten die Beamten eine Strafanzeige.

In Espelkamp kam es zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Eine Person musste anschließend die Nacht in einer Polizeizelle verbringen.

In Porta Westfalica-Lerbeck griff ein Sohn unter Drogeneinfluss seine Eltern an. Nur mit großer Mühe konnten die Beamten den Sohn überwältigen und fixieren. Da er sich augenscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde er noch in der Nacht in die psychiatrische Abteilung des Krankenhauses in Lübbecke zwangseingewiesen.

Zufällig vorbeifahrende Polizeibeamte beobachteten vor einer Diskothek im Werrepark Bad Oeynhausen eine Schlägerei zwischen zwei Personen. Bei der anschließenden Überprüfung der Personalien kam heraus, dass gegen eine Person zwei Haftbefehle bestanden. Die Person wurde daraufhin vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam in Minden zugeführt. Des Weiteren fertigten die Beamten eine Strafanzeige.

In Bad Oeynhausen und Porta Westfalica verursachten jeweils männliche Fahrzeugführer einen Verkehrsunfall und flüchteten anschließend von der Unfallstelle. In Porta Westfalica fuhr ein Pkw-Fahrer eine Straßenlaterne um. In Bad Oeynhausen fuhr ein Fahrzeugführer gegen einen geparkten Pkw. Beide Fahrzeugführer konnten schnell ermittelt werden. Da zusätzlich der Verdacht auf Fahren unter Alkoholeinfluss bestand, wurden ihnen Blutproben entnommen.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Leitstelle

Telefon: (0571) 8866-0
E-Mail: leitstelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell