Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Briefe verteilen sich nach Lkw-Unfall auf Bundesstraße

32609 Hüllhorst (ots) - Am Samstagmorgen, gegen 07:00 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Lkw-Fahrer eines Subunternehmens der Deutschen Post mit seinem 12-Tonnen Gefährt die Niedringhausener Straße (B239) in Hüllhorst in Fahrtrichtung Lübbecke. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er in der Ortschaft Oberbauerschaft nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte bzw. überfuhr zwei Bäume und kam schließlich vor einem weiteren Baum zum Stehen. Durch den Zusammenstoß mit den Bäumen wurde der geschlossene Kasten des Lkw zur Hälfte auf- bzw. gänzlich abgerissen, so dass sich die darin befindlichen Briefe und Pakete auf der Fahrbahn sowie auf dem angrenzenden Feld verteilten. Der Fahrer wurde beim Verkehrsunfall schwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung dem nächsten Krankenhaus zugeführt. Weitere Fahrzeuge des Subunternehmens erschienen vor Ort und sammelten die Briefe und Pakete wieder ein. Der nicht mehr fahrbereite Lkw musste im Anschluss durch eine Fachfirma geborgen werden. Die Bundesstraße blieb während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen ca. 4 Stunden halbseitig gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Leitstelle

Telefon: (0571) 8866-0
E-Mail: leitstelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: