Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke

26.02.2018 – 14:00

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Polizei fasst mutmaßlichen Serienautoaufbrecher - Zivilfahnder bekommt unerwartet Hilfe

Bad Oeynhausen (ots)

In den vergangenen Wochen hatte ein Autoknacker sein Unwesen in Bad Oeynhausen getrieben. Jetzt hat die Polizei den mutmaßlichen Dieb, einem 45-jährigen Bad Oeynhausener, auf frischer Tat gefasst. Bei der Verfolgung des Verdächtigen bekam ein Zivilfahnder überraschend Hilfe.

Nach einem Hinweis konnten Einsatzkräfte am frühen Donnerstagnachmittag den 45-Jährigen dabei beobachten, wie er die Scheibe eines auf einem Parkplatz an der Schützenstraße abgestellten VW zertrümmerte und ein mobiles Navigationsgerät an sich nahm. Anschließend suchte der mit seiner Beute das Weite. Ein Zivilfahnder nahm daraufhin zu Fuß die Verfolgung des Mannes auf. Dabei bekam der Beamte unerwartete Hilfe. Ein zufällig auf die Situation aufmerksam gewordener Autofahrer bot dem Polizisten an, ihn mitzunehmen. Kurzerhand stieg der Fahnder ein und die Verfolgung wurde per Auto fortgesetzt. So war es bereits wenig später möglich, den Flüchtigen zu überwältigen. Das zuvor gestohlene Navigationsgerät fanden die Einsatzkräfte unter dem T-Shirt des 45-Jährigen versteckt.

Die Ermittler werfen dem drogenabhängigen Mann vor, seit Anfang Januar mindestens 30 Fahrzeuge im Stadtgebiet aufgebrochen und daraus Wertgegenstände entwendet zu haben. Immer wieder treib sich der jetzt Festgenommene in Parkhäusern herum. Aber auch auf den diversen Klinikparkplätzen schaute der polizeibekannte Mann in die Fahrzeuge hinein. Dabei hatte er es vor allem auf Navigationsgeräte, Handys oder andere Wertsachen abgesehen. Mit seiner Beute, so die Ermittler, dürfte der 45-Jährige versucht haben, seine Drogensucht zu finanzieren. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft schickte ein Richter den Beschuldigten am Freitag in Haft. Zu den Vorwürfen wollte sich der 45-Jährige nicht äußern.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung