Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Nach Fahrerflucht in Minden: Polizei gelingt schneller Fahndungserfolg

Minden (ots) - Nach der Fahrerflucht in Minden, bei der eine 53-jährige Fußgängerin am Donnerstagnachmittag auf der Straße "Weg in die Hanebek" schwer verletzt wurde, ist der Polizei ein schneller Fahndungserfolg gelungen. Am frühen Freitagabend entdeckten Polizisten das von ihnen gesuchte Auto in einer Garage auf einem Privatgrundstück in Minden. Auch den mutmaßlichen Fahrer konnten die Einsatzkräfte in dem Wohnhaus antreffen.

Der Mann wurde umgehend zur Dienststelle an die Marienstraße gebracht. Für eine Spurensicherung stellten die Beamten den unfallbeschädigte VW Golf sicher. Ob der Mann tatsächlich zur Unfallzeit am Steuer saß und warum er von der Unfallstelle flüchtete, versuchen die Ermittler gegenwärtig zu klären. Mit Verweis auf die aktuell laufenden Ermittlungen gibt die Polizei derzeit keine weiteren Auskünfte.

Wie bereits berichtet, war die Frau am Donnerstag gegen 16.20 Uhr von dem stadtauswärts fahrenden Pkw erfasst und auf einen Acker geschleudert worden. Hier fanden Passanten auf Fahrrädern und ein Jogger die schwer verletzte Frau. Die kümmerten sich um die Verletzte und alarmierten die Polizei und den Rettungsdienst. Der Jogger hatte zudem den flüchtigen Wagen beobachtet und konnte der Polizei mit der Beschreibung des Fahrzeugs wichtige Hinweise für deren Fahndung liefern.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: