Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Hoher Schaden nach Dachstuhlbrand - Defekter Gasgrill löst Feuer aus

Zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses kam es am Montag in der Rudolfstraße in Lübbecke.
Zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses kam es am Montag in der Rudolfstraße in Lübbecke.

Lübbecke (ots) - Zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses in der Rudolfstraße in Lübbecke ist es am Montag gekommen. Ein offenbar defekter Gasgrill löste laut Polizei das Feuer aus. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Es entstand aber ein Schaden von rund 250.000 Euro.

Nach den Erkenntnissen der Brandermittler beabsichtigten die Mieter des Dachgeschosses, ein 26-jähriger Mann mit seiner Freundin, auf ihrem überdachten Balkon zu Grillen. Als der Mann gegen 17.40 Uhr seinen Gasgrill anzündete, kam es unvermittelt zu einer Verpuffung und einer Stichflamme. Die setzte offenbar zunächst die hölzerne Deckenverkleidung in Brand. Von dort aus dürfte sich das Feuer aus den Dachstuhl ausgebreitet haben, so die Polizei. Die alarmierte Feuerwehr übernahm die Brandbekämpfung. Die Bewohner konnten rechtzeitig das Haus verlassen. Sie mussten die Nacht jedoch bei Bekannten verbringen, da das Gebäude nicht mehr bewohnbar war. Die Dachgeschosswohnung brannte vollständig aus. Die weiteren vier Wohnungen waren vor allem durch Löschwasser betroffen.

Die Polizei hatte die Brandstelle, wie in solchen Fällen üblich, noch am Abend beschlagnahmt. Nach den Untersuchungen der Ermittler am Dienstag wurde diese Maßnahme in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: