Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke

20.02.2017 – 14:02

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: 88-jährige Frau tot aufgefunden - Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln gegen 79-jährigen Bruder

Porta Westflica, Bielefeld (ots)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld, der Polizei Bielefeld und der Polizei Minden

Offenbar ein Familiendrama hat sich am Sonntag in einem Wohnhaus am Faulensiek in Porta Westfalica-Hausberge (Kreis Minden-Lübbecke) ereignet. Dabei wurde eine 88-jährige Frau getötet.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der ebenfalls in dem Haus lebende 79-jährige Bruder des Opfers für die Tat verantwortlich ist. Anschließend versuchte sich der Mann mit Autoabgasen in der Garage das Leben zu nehmen. Der 48-jährige Sohn hatte am Morgen seinen Vater dort leblos aufgefunden und den Rettungsdienst alarmiert. Der 79-jährige wurde nach notärztlicher Versorgung ins Klinikum nach Minden gebracht. Eine Mordkommission der Polizei Bielefeld wurde eingerichtet.

Der 48-Jährige hatte bei einem Besuch seines Vaters gegen 10 Uhr aus der verschlossenen Garage Motorengeräusche wahrgenommen. Da niemand öffnete, machte er sich ernsthafte Sorgen um seinen Vater, drang gewaltsam in das Gebäude ein und fand ihn bewusstlos vor.

Bei einer anschließenden Absuche des gesamten Hauses stießen Feuerwehrkräfte auf eine am Boden liegende leblose, weibliche Person. Für sie kam jegliche Hilfe zu spät. Da Staatsanwaltschaft und Polizei von einem Tötungsdelikt ausgehen, übernahm eine neunköpfige Mordkommission der Polizei Bielefeld unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Thorsten Stiffel die Ermittlungen. Die Beamten sicherten bis in die frühen Abendstunden die Spuren.

Eine Obduktion der Leiche am Montag ergab laut Staatsanwaltschaft Veit Walter, dass die 88-Jährige an einer massiven Gewaltanwendung gegen den Hals starb. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen des Vorwurfes des Totschlags gegen den 79-Jährigen. Der Mann befindet sich mittlerweile in einer psychiatrischen Fachklinik.

Das Motiv für die Tat sehen Staatsanwaltschaft und Polizei in familiären Streitigkeiten. Die Ermittlungen, die im Laufe des Montag von den Beamten des Kriminalkommissariates I in Minden weitergeführt wurden, dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell