Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Autofahrer weicht in Gegenverkehr aus

Bad Oeynhausen (ots) - Bei einem Ausweichmanöver in den Gegenverkehr kollidierte am Montagmittag (1. August) ein Renault-Fahrer mit einem entgegenkommenden Ford. Hierbei verletzte sich der 37-jährige Fahrer des Mondeos. Seine Beifahrerin sowie ein auf dem Rücksitz ordnungsgemäß gesichertes 21 Monate altes Kleinkind bleiben unverletzt. Der Fahrer des Megane befuhr gegen 14.35 Uhr die Dehmer Straße in Richtung Minden. Kurz vor der Kreuzung zur Straße Alter Postweg hielten die vor ihm fahrenden Autos verkehrsbedingt an. Trotz Vollbremsung brachte er sein Fahrzeug nicht zum Halten und er lenkte nach links in den Gegenverkehr. Hier kollidierte er mit dem entgegenkommenden Ford. Der verletzte Extertaler wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Bad Oeynhausen verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: