Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Binnenschiffer vermisst - Schubverband hatte im Lübbecker Hafen festgemacht

Dieser 45-jährige Mann gilt als vermisst.

Lübbecke (ots) - Die Suche nach einem vermissten 45-jährigen Besatzungsmitglied eines Binnenschiffes beschäftigt derzeit die Polizei in Lübbecke. Der aus Polen stammende Mann ist seit Montagnachmittag spurlos verschwunden.

Das Schiff, ein mit Kunstdünger beladener Schubverband, hatte aus dem Raum Hannover kommend gegen 14 Uhr an der Nordseite des Lübbecker Hafens festgemacht. In Absprache mit seinen beiden Kollegen verließ der etwa 1,75 Meter große Mann später das Schiff, um in Lübbecke einzukaufen. Der Vermisste wurde gegen 15.30 Uhr noch dabei beobachtet, wie er sich in Richtung zur Brücke der B 239 begab. Seitdem gibt es kein Lebenszeichen mehr von ihm.

Der Schiffsführer erstattete am Dienstagabend Vermisstenanzeige bei der Polizei in Lübbecke. Ermittlungen der Beamten an Bord des Schiffes als auch bei seiner Ehefrau in Polen brachten keine Gründe für das unerwartete Verhalten des Mannes zum Vorschein. Das Handy des Gesuchten war bereits unmittelbar nach seinem Verschwinden nicht mehr eingeschaltet. Der Mann hat eine Stirnglatze, trägt vermutlich eine Jeanshose und spricht nur sehr wenige Worte deutsch. Der rund 120 Meter lange Schubverband hat mittlerweile den Hafen in Richtung Ruhrgebiet wieder verlassen.

Die Beamten hoffen nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer den Mann zwischenzeitlich gesehen hat oder Angaben zu seinen gegenwärtigen Aufenthalt machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke unter der zentralen Rufnummer (0571) 88660 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: