Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Auto prallt gegen Bushaltestelle und überschlägt sich

Nachdem der Opel gegen das Buswartehäuschen geprallt war, überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen.
Nachdem der Opel gegen das Buswartehäuschen geprallt war, überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen.

Lübbecke-Blasheim (ots) - Weil er offensichtlich zu schnell unterwegs war, ist ein 21-jähriger Autofahrer am Sonntag in den frühen Morgenstunden auf der B 65 in Blasheim von der Straße abgekommen und gegen eine Bushaltestelle geprallt. Anschließend überschlug sich sein Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Der allein im Fahrzeug befindliche Fahrer überstand den Unfall leicht verletzt. Er wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Den Feststellungen der Polizei zufolge war der 21-Jährige gegen 5.35 Uhr auf der Hauptstraße in westlicher Richtung unterwegs. In Höhe einer dortigen Fleischerei geriet der Pkw ausgangs einer Kurve nach rechts gegen den Bordstein. Daraufhin verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Opel. Der Wagen driftete nach links über die gesamte Straße und stieß gegen das Buswartehäuschen und einen Betonpfosten. Daraufhin überschlug sich das Auto. Ein Abschleppwagen sorgte später für den Abtransport des Pkw. Neben der Besatzung des Rettungswagens war auch ein Notarzt zur Unfallstelle ausgerückt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: