Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Motorradfahrer bei Auffahrunfall verletzt

Der 17-Jährige durchschlug bei dem Auffahrunfall mit seinem Helm die Heckscheibe des Ford Fiesta.
Der 17-Jährige durchschlug bei dem Auffahrunfall mit seinem Helm die Heckscheibe des Ford Fiesta.

Lübbecke (ots) - Bei einem Auffahrunfall auf der B 65 in Gehlenbeck hat sich am Sonntagnachmittag ein 17-jähriger Motorradfahrer aus Preußisch Oldendorf verletzt. Der Jugendliche wurde von seinem Zweirad geschleudert und durchschlug mit seinem Helm die Heckscheibe eines Ford Fiesta.

Ein alarmierter Notarzt kümmerte sich um den Verletzten und veranlasste dessen Transport mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der 17-Jährige war nach Feststellungen der Polizei um kurz vor halb fünf am Nachmittag mit seinem Leichtkraftrad auf der Lindenstraße in westlicher Richtung unterwegs. Möglicherweise durch die tief stehende Sonne geblendet, erkannte er eine vor ihm stehende Fahrzeugschlange zu spät und prallte gegen das Heck des Fiesta, hinter dessen Steuer ein 19-Jähriger aus Melle saß.

Der sowie sein Beifahrer überstanden den Aufprall unversehrt. Das Zweirad musste später abgeschleppt werden. Den Schaden beziffert die Polizei auf circa 5.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: