Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

18.08.2015 – 12:14

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Beratungsmobil der Polizei zum Einbruchsschutz auf Tour

POL-MI: Beratungsmobil der Polizei zum Einbruchsschutz auf Tour
  • Bild-Infos
  • Download

Minden, Bad oeynhausen, Petershagen (ots)

Im Kampf gegen Einbrecher setzt die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke im Rahmen der landesweiten Kampagne "Riegel vor! Sicher ist Sicherer" verstärkt auf die Prävention.

Je besser ein Haus oder die Wohnung gesichert ist, desto eher geben Täter auf, weiß Kriminalhauptkommissar Lutz Kollmeyer vom Kommissariat Vorbeugung der Kreispolizeibehörde. Er berät seit Jahren die Bürgerinnen und Bürger zum Einbruchsschutz.

So steht der Beamte am Donnerstag, 20. August, mit seinem Beratungsmobil ab 10 Uhr für zwei Stunden auf dem Parkplatz am Martini Kirchhof. Hauptkommissar Kollmeyer berät dabei kostenlos, neutral und individuell.

Etwa 30 bis 40 Sekunden braucht ein Krimineller, um in ein Haus einzudringen. Daher ist Vorbeugung der beste Schutz gegen Einbrecher. Erst vor wenigen Tagen registrierte die Polizei Wohnungseinbrüche in Bölhorst an der Charlottenstraße und dem Erikaweg. Auch von der Kaufmannsbrede in Dützen wurde ein Einbruch gemeldet.

In Bad Oeynhausen informiert Kollmeyer am Donnerstag, 17. September. Am Mittwoch 23. September macht er mit seinem Beratungsmobil Station in Petershagen. Einzelheiten zu den beiden Terminen im September wird die Polizei noch bekannt geben. Infos auch unter www.polizei.nrw.de/minden-luebbecke

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung