Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Aufmerksamer Zeuge verhindert "Schlimmeres"

Hille (ots) - Am Freitagabend gegen 22:30 Uhr meldete ein 36-jähriger Autofahrer aus Bohmte einen auffällig fahrenden Pkw auf der L770 in Höhe des Kompostwerkes in Hille. Der aufmerksame aber ortsunkundige Zeuge fuhr hinter dem dunklen Renault langsam hinterher und gab der Polizei Hinweise auf die weitere Fahrtstrecke. Diese führte "über die Dörfer" ins angrenzende Niedersachsen bis in die Ortslage Uchte. Zwischenzeitlich waren neben der Mindener Polizei auch Einsatzkräfte aus Niedersachsen hinzu gezogen worden. Auf der B441 konnte das Fahrzeug dann gesichtet und gestoppt werden. Die 41-jährige Fahrerin aus Minden stand deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke und befand sich zu dem in einem lebensbedrohenden psychischen Ausnahmezustand. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Durch das vorbildliche Verhalten des Zeugen konnte letztendlich ein Schaden für die Fahrerin und Unbeteiligte verhindert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Leitstelle

Telefon: 0571/8866 3140
E-Mail: leitstelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: