Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Außensiegel verletzt Kind - Polizei informiert über Sicherheit durch Sichtbarkeit

Espelkamp (ots) - Durch den Außenspiegel eines vorbeifahrenden Kleintransporters ist ein 11-jähriges Kind am frühen Montagabend auf der Hauptstraße in Isenstedt leicht verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war das Mädchen zusammen mit ihrer Freundin gegen 17.30 Uhr zu Fuß am rechten Fahrbahnrand in Richtung Gestringen unterwegs, da es an dieser Stelle keinen Gehweg gibt. Kurz hinter der Einmündung zum dortigen NP-Markt nahm ein in gleicher Richtung fahrender 36-jähriger Fahrer des Kleintransporters die beiden Mädchen bei der einsetzenden Dunkelheit offenbar nicht rechtzeitig war. Der rechte Außenspiegel prallte gegen den Arm der Elfjährigen, wodurch diese zu Boden stürzte. Der Vater des Kindes kümmerte sich um seine Tochter und wollte mit ihr anschließend zum Arzt fahren.

Die Polizei appelliert noch einmal an alle Autofahrer sich auf die jetzt früh einsetzende Dunkelheit einzustellen und die Geschwindigkeit den Sichtverhältnissen anzupassen. Gleichzeitig werben die Beamten bei allen Fußgängern dafür, dass diese helle und reflektierende Kleidung tragen. Als besonderes wirkungsvoll erweist sich dabei das Tragen von Leuchtwesten, so die Verkehrsexperten. Am Mittwochmorgen wird die Polizei ab 9 Uhr auf dem Wochenmarkt in Rahden speziell zu diesem Thema informieren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: