Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke

29.09.2014 – 12:35

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Autos mit Steinen beworfen - Beifahrerin (13) am Auge verletzt

POL-MI: Autos mit Steinen beworfen - Beifahrerin (13) am Auge verletzt
  • Bild-Infos
  • Download

Minden (ots)

Ein oder mehrere Unbekannte haben am Freitagabend mit Steinen auf vorbeifahrende Autos auf dem Bayernring geworfen. Dabei wurde ein auf dem Beifahrersitz befindliches 13-jähriges Mädchen durch Glassplitter am Auge verletzt.

Die Mutter und gleichzeitige Fahrerin eines VW meldete sich bei der Polizei und gab an, dass sie gegen 22.15 Uhr in Richtung Hahler Straße fuhren. Circa 100 Meter vor der Einmündung in Höhe des Parkplatzes des Handwerksbildungszentrums gab es plötzlich einen lauten Knall und gleichzeitig zersplitterte die Beifahrerscheibe. Zwar konnten die Insassen niemanden am Straßenrand sehen, dafür entdeckten sie im Pkw jedoch einen Stein.

Auch die Familie eines 39-jährigen Mannes aus Minden wurde Opfer der Unbekannten. Dieser berichtete, dass er um kurz nach 22 Uhr ebenfalls in Richtung Hahler Straße unterwegs war. Als er den Mittelweg passiert hatte, traf ein Stein die Frontscheibe seines Ford. Das Glas splitterte zwar, hielt aber dem Aufprall stand. Daher wurden weder er, seine Frau noch seine Tochter und deren Freundin verletzt. Weiterhin meldete sich am Abend eine Angestellte eines in der Nähe gelegenen Discounters bei der Polizei. An ihrem Auto wurde die Heckscheibe durch einen Steinwurf beschädigt.

Die Beamten des Verkehrskommissariates ermitteln nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Körperverletzung und Sachbeschädigung. Zeugen sowie mögliche weitere betroffene Autofahrer werden gebeten sich bei der Polizei unter (0571) 88660 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke