Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke

26.09.2014 – 15:11

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Einbrecher auf der Flucht gefasst - 23-Jähriger gesteht weitere Diebstähle

Minden, Stadthagen (ots)

Nach einem Einbruch in einen Container für Altbatterien auf dem Gelände eines Baumarktes an der Hämelstraße am Freitagmorgen, hat die Polizei einen der beiden zunächst per Kleintransporter flüchtigen Täter (23) gefasst. Sein Komplize (16) konnte entkommen. Dessen Personalien sind den Ermittlern aber zwischenzeitlich bekannt. Bei der Vernehmung des 23-jährigen Mindeners gestand dieser den Ermittlern zahlreiche weitere Straftaten, darunter auch den Diebstahl von 300 Verkehrzeichen in Hille.

Am Morgen war das Duo mit einem Mercedes Sprinter an die Zufahrt zum Lager des Baumarktes gefahren. Nachdem sie auf dem Gelände einen Container aufgebrochen hatten, entwendeten sie daraus rund 60 Altbatterien und luden diese in ihren Wagen. Ein Angestellter bemerkte zu Arbeitsbeginn gegen 6.15 Uhr das Fahrzeug. Als er sich diesem näherte, startete der Fahrer den Motor und gab Gas. Die alarmierte Polizei löste eine Fahnung nach dem Wagen aus. Nur wenig später entdeckte eine Streife das gesuchte Fahrzeug in der Kasernenstraße. Beim Anblick der Polizisten sprangen die beiden Verdächtigen aus dem Sprinter und liefen davon.

Vor ihrem Diebstahl in Minden war das Duo in der Nacht noch in Stadthagen auf Beutetour. Hier stahlen sie Kabel vom Bauhof eines Energieversorgers. Schon in der Nacht zu Dienstag war der 23-Jährige, er hat bereits eine Haftstrafe wegen verschiedener Eigentumsdelikte verbüßt, in ein Wohnhaus in Böllhorst am Siedlerweg eingebrochen. Hier war er in Begleitung eines anderen Bekannten, den die Ermittler ebenfalls schon seit langer Zeit kennen. Ihre Beute wollen sie auf der Flucht vor der Polizei weggeworfen haben. Auch der Mitte August gemeldete Diebstahl von rund 300 Verkehrszeichen vom Bauhof der Gemeinde Hille ist nun geklärt. Der Beschuldigte gestand die Tat und gab an, für das circa eine Tonne schwere Altmetall rund 1.500 Euro bekommen zu haben. Auch einer Verwandten entwendete er vor geraumer Zeit aus deren Wohnung Schmuck. Diesen konnte die Polizei mittlerweile sicherstellen.

Da keine ausreichenden Haftgründe vorlagen, mussten die Beamten den Mann wieder entlassen. Die Ermittlungen gegen ihn sowie seinen polizeibekannten Komplizen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell