Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Kradfahrer nach Zusammenstoß mit Rehwild schwer verletzt

Verkehrsunfall zwischen Krad und Rehwild
Verkehrsunfall zwischen Krad und Rehwild

Kreis Minden-Lübbecke, Preußisch Oldendorf (ots) - Nach einer Kollision mit einem Reh verletzte sich ein Kradfahrer schwer und musste zwecks stationärer Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Vorbehaltlich weiterer Ermittlungen befuhr der 24 jähriger Kradfahrer aus Osnabrück am 22.07.2014, gegen 16:50 Uhr, die Hedemer Straße aus Preußisch Oldendorf kommend in Richtung Hedem. In Höhe der Einmündung Hedemer Masch erfasste der Kradfahrer seitlich frontal ein Reh.

Der Kradfahrer kam zu Fall und schlitterte über die Fahrbahn. Das Krad prallte gegen einen Baum und schleuderte von dort zurück auf die Fahrbahn wo es total beschädigt liegen blieb.

Durch den Sturz zog sich der Kradfahrer schwere Verletzungen zu und musste in eine Krankenhaus eingeliefert werden. Das Reh verendete vor Ort. Für die Unfallaufnahme ist die Hedemer Straße für ca. 45 Minuten voll gesperrt worden.

Der Sachschaden wird auf ca. 5000,-EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Leitstelle

Telefon: 0571/8866 3140
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: