Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Festnahme nach Kennzeichendiebstahl und Tankbetrug

Bad Oeynhausen, Löhne (ots) - Unter dem Vorwurf des Kenzeichendiebstahls und eines Tankbetruges ist ein 33 Jahre alter Mann aus Löhne (Kreis Herford) von der Polizei in Bad Oeynhausen am Wochenende vorübergehend festgenommen worden.

In der Nacht zu Samstag fiel einer Streifenwagenbesatzung gegen 2 Uhr auf dem Parkplatz am Werre-Park ein Kleinwagen auf, dessen Fahrer offenbar deutlich zu schnell fuhr. Der Pkw, an dem sich Kennzeichen der Stadt Verden befanden, wurde anschließend über die Dehmer und die Mindener Straße in den Alten Rehmer Weg gesteuert. Schließlich stoppten die Beamten das Auto in der Straße Auf dem Köppen. Bei der Überprüfung entdeckten die Polizisten zwei Kennzeichen aus Herford unter den Autositzen. Schnell konnte geklärt werden, dass es sich dabei um die Originalkennzeichen für den Wagen handelte.

Der 33-Jährige räumte daraufhin ein, die anderen Kennzeichen am Abend zuvor am Bahnhof in Löhne von einem Auto entwendet zu haben. Außerdem gab der Mann zu, damit kurz vor der Polizeikontrolle an einer Tankstelle an der Mindener Straße ohne zu zahlen getankt zu haben. Den Wagen habe er von einem Bekannten aus Löhne ausgeliehen.

Nach der Kontrolle überprüften die Beamten in Höhe des dortigen Friedhofs noch zwei Männer im Alter von 19 und 20 Jahren. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um zwei Bekannte des 33-Jährigen. Von einem der beiden stammte der Kleinwagen. Gemeinsam hatte sich Trio in der Nacht von Löhne auf den Weg gemacht. In Bad Oeynhausen angekommen, wollen die jungen Männer aber frühzeitig aus dem Auto ausgestiegen sein. Auch sie wurden nach ihrer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: