Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke

07.02.2014 – 14:38

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Schiffskontrolle vom Winde verweht

Espelkamp (ots)

Während einer Schiffskontrolle ist heute gegen 11.40 Uhr auf dem Mittellandkanal in Höhe des Hafens Espelkamp ein Wasserschutzpolizeiboot in die Böschung geraten und leck geschlagen. Mit Pumpenhilfe der Feuerwehr gelang es, das Sinken des WSP-Bootes zu verhindern. Inzwischen hängt es sicher in einem Kran und ein Taucher verschließt das etwa 4-5 cm große Loch. Die Beamten hatten gerade den kontrollierenden Wasserschutzpolizisten von einem polnischen Schubverband abgeholt, als dieser durch den starken Wind zur Seite verfiel und die "WSP 18" in die Böschung drückte.

Quelle: Pressemitteilung der Wasserschutzpolizei Duisburg - Wache Minden

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke