Polizei Steinfurt

POL-ST: Kreis Steinfurt, Bilanz Karneval

Kreis Steinfurt (ots) - Die Karnevalsumzüge sind weitestgehend störungsfrei und ohne besondere Vorkommnisse verlaufen. Am Karnevalswochenende (von Freitagabend bis Montagnacht) ist die Polizei im gesamten Kreisgebiet zu 78 karnevalsbedingten Einsätzen gerufen worden. Ruhestörungen, hilflose und randalierende Personen sowie zahlreiche Körperverletzungen waren dabei die Einsatzanlässe mit denen sich die Beamten überwiegend zu beschäftigen hatten. Am gesamten Wochenende sind die Beamten zu insgesamt 24 Körperverletzungsdelikten gerufen worden, 13 Delikte davon am Rosenmontag. (siehe dazu auch Pressebericht vom 12.02.2018) Das polizeiliche Einsatzgeschehen rund um den Karneval ist, trotz der zahlreichen Körperverletzungsdelikte, als eher ruhig zu bewerten.

Körperverletzungsdelikt vom Rosenmontag:

Ochtrup, Festzelt, Rosenmontag (12.02.), 19.20 Uhr, Streitigkeiten zwischen Gruppen Jugendlicher. Nach vorausgegangenen Beschimpfungen schlugen und traten etwa zehn Personen aufeinander ein. Die Personalien der Beteiligten im Alter zwischen 16 und 20 Jahren wurden noch vor Ort festgestellt. Eine Person wurde mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Drei weitere Personen wurden leicht verletzt.

Ochtrup, Parkstraße/ Festplatz, Rosenmontag (12.02.), 19.40 Uhr, Körperverletzung zwischen zwei 15 und 18 Jahre alten weiblichen Jugendlichen. Eine Person wurde leicht verletzt.

Ochtrup, Parkstraße/ Festplatz, Rosenmontag (12.02.), 21.45 Uhr, 19-Jähriger wird nach Angriff von zwei oder drei Personen durch Faustschläge leicht am Kopf verletzt.

Ochtrup, Parkstraße/ Festplatz, Rosenmontag (12.02.), 22.30 Uhr, 22-Jähriger Ochtruper wird von hinten von einem Unbekannten getreten und stürzt. Er wird leicht verletzt.

Ochtrup, Parkstraße/ Festplatz, Rosenmontag (12.02.), 23.00 Uhr, Ein 19-Jähriger wurde den Schilderungen zufolge von zwei 20-Jährigen geschlagen und getreten. Der 19-Jährige wurde leicht verletzt.

Rheine, Münstermauer, Rosenmontag (12.02.), 18:25 Uhr, Schlägerei zwischen einem 20 und 21-Jährigen. Eine Person leicht verletzt.

Rheine, Surenburger Straße, Rosenmontag (12.02.), 21.00 Uhr Auf einer Feier kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen etwa zehn Personen im Alter zwischen 16 und 48 Jahren. Es wurden mehrere Personen leicht verletzt.

Rheine, Kolpingstraße, Rosenmontag (12.02.), 24.00 Uhr, Körperverletzung zwischen zwei 25 und 27 Jahre alten Männern. Man schlug mit Fäusten aufeinander ein. Eine Person wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Neuenkirchen, Westfalenring, Rosenmontag (12.02.), 18.55 Uhr, Zum Ende einer Karnevalsfeier in einer Festhalle kam es auf dem Westfalenring zu massiven Verkehrsstörungen und wechselseitigen Körperverletzungen durch alkoholisierte, heranwachsende Jugendliche. Fünf Personen im Alter zwischen 17 und 21 Jahren wurden zur Feststellung der Personalien zur Polizeiwache nach Rheine gebracht. Ein 21-Jähriger leistete Widerstand und wurde in Gewahrsam genommen. Ein Polizeibeamter wurde bei dem Einsatz leicht verletzt, blieb jedoch dienstfähig.

Hörstel-Bevergern, Burgplatz, Rosenmontag (12.02.), 20.30 Uhr, Körperverletzung zwischen einem 15- und 17-Jährigen. Der 15-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 17-Jährige schlug zudem die Scheibe eines Kassenhäuschens ein.

Hörstel-Bevergern, Burgplatz, Rosenmontag (12.02.), 20.25 Uhr, Im Festzelt kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Personen. Die Personalien sind bekannt. Einer Person wurde ins Gesicht geschlagen.

Emsdetten, Bahnhofstraße, Rosenmontag (12.02.), 15.20 Uhr, Während des Karnevalsumzuges ist einer 17-Jährigen von einer Unbekannten eine Substanz ins Gesicht gesprüht worden. Sie musste vom Rettungsdienst ambulant behandelt werden.

Bei nahezu allen Einsätzen hatten es die Beamten mit Personen zu tun, die erheblich alkoholisiert waren. Die Ermittlungen zu den Straftaten dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: