Polizei Steinfurt

POL-ST: Kreis Steinfurt, Rheine/Ochtrup/Westerkappeln, Betrüger unterwegs

Steinfurt (ots) - Mit verschiedensten Tricks waren in den vergangenen Tagen Betrüger im Kreisgebiet unterwegs. Dabei wurden auch altbekannte Maschen angewandt, wie der Enkeltrick. Am Freitag hatte -wie berichtet- ein Enkeltrickbetrüger in Emsdetten einen größeren Bargeldbetrag erbeutet. Ein Mann aus Ibbenbüren erstattete bei der Polizei am Montag eine Anzeige. Am frühen Samstagabend, gegen 18.00 Uhr, war er mit seinem Auto auf der Ibbenbürener Straße in Westerkappeln unterwegs, als er von einem Unbekannten angehalten wurde. Der Mann gab vor, kein Benzin mehr im Tank seines Audis zu haben und machte ihm einen ungewöhnlichen Tauschvorschlag. Für 70 Euro Bargeld bekam der Ibbenbürener zwei Fingerringe. Später stellte sich heraus, dass diese aus Blech und somit wertlos waren. In einem Geschäft an der Bahnhofstraße in Ochtrup ist am Montag (11.07.2016), gegen 17.15 Uhr, eine Geschäftsinhaberin von einem Mann angesprochen worden. Der Fremde übergab ihr einen Zettel, auf dem um eine Spende für Gehörlose gebeten wurde. Als der Fremde zwei Euro erhalten hatte, verließ er die Geschäftsräume. Wenig später stellte die Geschädigte fest, dass ihr das Handy gestohlen worden war. Einen ungewöhnlichen Anruf bekam am Montagnachmittag eine ältere Dame aus Rheine. Ein Mann gab vor, von einer Lotteriegesellschaft anzurufen. Für die Kündigung ihres Loses sollte die Frau fast hundert Euro an ihn überweisen. Falls sie nicht kündigen wolle, sogar 700 Euro. Anschließend erfragte der Unbekannte sämtliche Bankdaten. Da die Rheinenserin tatsächlich ein Los einer offiziellen Gesellschaft besitzt, hatte sie die Anfrage zunächst auf dieses Los bezogen. Ihr kamen dann aber Bedenken und so informierte sie sich bei der Gesellschaft ihres Loses, die davon nichts wusste und ihr riet, die Polizei einzuschalten. Die Polizei möchte durch die Schilderung der Sachverhalte sensibilisieren. Sie warnt alle Bürgerinnen und Bürger. Betrüger und Trickdiebe lassen niemals locker und wenden immer neue Tricks an. Generell sollten alle Alarmglocken schrillen, wenn jemand von Ihnen Wertgegenstände oder Bargeld möchte und wenn jemand persönliche Daten, wie Kontoverbindungen erfragt. Melden Sie derartige Betrugsversuche sofort der Polizei, damit sie den Tätern möglichst sofort das Handwerk legen kann.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: