Polizei Steinfurt

POL-ST: Pressebericht der KPB Steinfurt vom Sonntag, 11.10.2015

Steinfurt (ots) - Fahren unter Drogeneinfluss - Ibbenbüren, Gildestraße, Samstag, 10.10.2015, 03:30 Uhr

Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Ibbenbüren wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft. Der Fahrzeugführer zeigte drogentypische Auffälligkeiten. Dem 19-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem führte er mehrere Tütchen Marihuana mit. Die Polizeibeamten stellten die Drogen sicher und legten eine Strafanzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und dem Besitz von Betäubungsmitteln vor.

Verkehrsunfall mit -1- Schwerverletzten - Greven-Reckenfeld, Steinfurter Straße, Samstag, 10.10.2015, 11.30 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten kam es am Samstagmittag (10.10.2015) gegen 11.30 Uhr auf dem Parkplatzgelände eines Einkaufsmarktes an der Steinfurter Straße. Ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus Reckenfeld befuhr mit seinem Fahrzeug das Parkplatzgelände und stieß in Höhe des Haupteinganges frontal mit einer entgegenkommenden Radfahrerin zusammen. Die 77-jährige Fahrradfahrerin aus Reckenfeld stürzte bei dem Zusammenstoß. Sie verletzte sich bei dem Unfall so schwer, dass sie mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren wurde, wo sie zunächst stationär verblieb.

Einbruchdiebstahl aus Vereinsheim - Rheine, Zum Hellschlag, Mittwoch 07.10.2015, 19:30 Uhr - Samstag, 10.10.2015, 14:00 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zum Vereinsheim des Hundesportvereines, durchsuchten die Räumlichkeiten und erbeuteten Bargeld und Spirituosen. Die genaue Schadenshöhe kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Die Polizei Rheine bittet um Hinweise auf den oder die Täter unter der Rufnummer 05971-9380.

Versuchter Einbruchdiebstahl - Rheine, Aloysiusstraße, Samstag, 10.10.2015, 15:30 - 21:45 Uhr

Bislang unbekannte Täter wollten in ein Einfamilienhaushaus an der Aloysiusstraße einbrechen. Zunächst versuchten sie die Haustüre aufzuhebeln. Die mehrfach verriegelte Tür hielt dem Angriff jedoch stand. Weiterhin rissen die Täter die Jalousie eines Fensters aus der Führung, gelangten jedoch auch an dieser Stelle nicht in das Haus und brachen schließlich die weitere Tatausführung ab. Sachdienliche Hinweise, insbesondere Angaben zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Tatortes, nimmt die Polizei Rheine entgegen, Tel. 05971-9380.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: