Polizei Steinfurt

POL-ST: Hörstel-Riesenbeck, Nachtrag zum Verkehrsunfall/Zeugensuche

Hörstel (ots) - Nachtrag: Die polizeilichen Ermittlungen nach dem Verkehrsunfall vom vergangenen Freitag (24.04.2015) an der Heinrich-Niemeyer-Straße dauern an. Die Ursache konnte bisher noch nicht eindeutig geklärt werden. Den Recherchen zufolge muss es jedoch einige Zeugen des Unfalls geben. Diese werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Ibbenbüren in Verbindung zu setzen, Telefon 05451/591-4315.

Wiederholung der 1. Mitteilung: 4 Personen bei Verkehrsunfall verletzt Freitag, 24.04.2015, 20:05 Uhr 48477 Hörstel-Riesenbeck, Heinrich-Niemeyer-Straße/Gelsbach

Ein 16jähriger Riesenbecker und seine 15jährige Sozia befuhren die Heinrich-Niemeyer Straße von Birgte kommend stadteinwärts. Ein vor ihnen fahrender 25jähriger Ibbenbürener verlangsamte in Höhe Gelsbach die Geschwindigkeit seines PKW und beabsichtigte, nach links abzubiegen. Diesen Abbiegevorgang erkannte der Leichtkraftfahrer zu spät und fuhr in die linke Fahrzeugseite. Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Jugendlichen schwer verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der PKW-Fahrer und sein 20jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Es entstand Sachschaden von ca. 3000 Euro. Die Heinrich-Niemeyer-Str. war während der Unfallaufnahme für ca. 45 Minuten gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: