Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

26.03.2015 – 16:32

Polizei Steinfurt

POL-ST: Rheine, Fußgänger nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Rheine (ots)

Ein Verkehrsunfall, bei dem ein 44-jähriger Rheinenser lebensgefährlich verletzt wurde, gibt der Polizei Rätsel auf. Der Mann aus Rheine war am Dienstag (24.03.) mit seinem Fahrrad unterwegs gewesen. Gegen 20.15 Uhr kehrte er nach Hause zurück. Unmittelbar nach seiner Rückkehr brach er schwer verletzt zusammen. Ein hinzugerufener Notarzt stellte lebensgefährliche Verletzungen fest und ordnete sofort die Einlieferung in ein Krankenhaus an. Der Fahrradfahrer konnte noch angeben, dass er gegen 19.45 Uhr an der Kreuzung Hansaallee / Paulstraße sein weißes Elektrofahrrad, vom Imbiss Kochlöffel kommend, in Richtung Baumarkt Obi geschoben habe. Hier sei er von einem unbekannten Pkw angefahren worden. Anschließend sei der Wagen in die Paulstraße abgebogen und habe sich vom Unfallort entfernt, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern. Ein unbekannter Mann habe ihm dann geholfen von der Fahrbahn zu kommen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Sie hat die vorhandenen Spuren am Unfallort gesichert. Anhand dieser Spuren lässt sich der Unfall nicht eindeutig rekonstruieren. Die Polizei bittet Zeugen, die an diesem Abend diesen Verkehrsunfall mit dem Radfahrer beobachtet haben, sich dringend mit der Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 - 4215, in Verbindung zu setzen. Insbesondere bittet sie den unbekannten Mann, der erste Hilfe geleistet hat, sich bei der Polizei in Rheine zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Steinfurt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung