Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Steinfurt

25.02.2015 – 13:32

Polizei Steinfurt

POL-ST: Hörstel-Dreierwalde, versuchter Raub

Hörstel (ots)

Nach einem Vorfall, der sich am Dienstagabend (24.02.2014) in einem Einkaufsmarkt an der Hauptstraße in Dreierwalde ereignet hat, ermittelt nun die Polizei. Offenbar wollte um kurz vor 20.00 Uhr ein Mann den Markt überfallen. Schließlich verließ er die Geschäftsräume aber ohne Beute. Der mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte und nach Zeugenangaben bewaffnete Mann betrat den Einkaufsmarkt, ging unmittelbar zu einer Ladentheke und ergriff eine Verkäuferin. Er drängte sie zum Kassenbereich des Edeka-Marktes, dem sich gerade eine weitere Verkäuferin näherte. Diese erkannte die Situation und lief zurück in den hinteren Marktbereich. Der Täter wollte ihr, die andere Angestellte noch am Arm haltend, folgen. Auf dem Weg durch die Regale stürzte die von ihm ergriffene Frau. Nun gab der auffallend kleine, etwa 160 bis 165 große Mann, sein Vorhaben auf, lief zum Kassenbereich und flüchtete aus dem Markt. Er war von sehr schlanker Statur und hatte einen schmalen Kopf. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Windjacke, die mittig einen durchgängigen Reißverschluss und einen weißen Längsstreifen hatte. Er trug eine schwarze Hose und soll mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen haben. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, Telefon 05971/938-4215. Sie fragt: Wer hat den Vorfall bemerkt? Wer kann Angaben zum Täter machen? Wer hat ihn im Markt oder auf seiner Flucht bemerkt?

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Steinfurt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt