Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Steinfurt

14.08.2014 – 14:36

Polizei Steinfurt

POL-ST: Hörstel-Bevergern, Einbruch gemeldet

POL-ST: Hörstel-Bevergern, Einbruch gemeldet
  • Bild-Infos
  • Download

Hörstel (ots)

In Bevergern, in einem Wohngebäude unweit des Dortmund-Ems-Kanals, ist in der Nacht zum Donnerstag (14.08.2014) eingebrochen worden. Um den kreisweit steigenden Fällen von Einbrüchen zu begeben, informiert Ihre Polizei Sie immer wieder darüber, wie Sie sich schützen können und was Sie dazu beitragen können, den Tätern einen Riegel vorzuschieben. An gut gesicherten Häusern beißen sich Einbrecher die Zähne aus. Die hohe Zahl von Versuchen bestätigt dies. Gelangen Diebe nicht unmittelbar in die Häuser, geben Sie auf. Machen Sie es Einbrechern so schwer wie möglich und melden Sie jede verdächtige Beobachtung sofort der Polizei (Telefon 110). An dem Wohnhaus in Bevergern haben Einbecher in der Nacht zum Donnerstag ein ungesichertes Kellerschachtgitter zur Seite geschoben. Anschließend gelangten sie durch das offene Fenster in den Keller. Obwohl sich der Einbrecher in dem Gebäude aufgehalten hatte, flüchtete er scheinbar ohne Beute. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Zudem konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der Einbrecher in der Donnerstagnacht um 03.30 Uhr am Werk war. Die Beamten suchen daher nach Zeugen, denen um diese Uhrzeit im Bereich des Kanals/Am Nassen Dreieck, Westfalenstraße etwas Verdächtiges aufgefallen ist, Telefon 05971/938-4215. Tipps: Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses/Ihrer Wohnung, insbesondere Kellerfenster, Kellerzugänge und Terrassentüren. Diebe begeben sich in den meisten Fällen zur Gebäuderückseite. Denken Sie hier an besondere Sicherungseinrichtungen. Bewahren Sie Ihre Wertsachen sicher auf, nicht im Schlafzimmer, da suchen die Täter zuerst. Machen Sie Fotos von Wertgegenständen. Notieren Sie sich die Individualnummern von Geräten und Maschinen. Lassen Sie sich "in Sachen Einbruchsschutz" von Ihrer Polizei beraten. Informationen finden Sie unter: www.polizei.nrw.de

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Steinfurt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt