Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

07.08.2014 – 11:12

Polizei Steinfurt

POL-ST: Rheine, Verdächtiger festgenommen

Rheine (ots)

In den vergangenen Wochen musste sich die Rheinenser Polizei mit mehreren Einbrüchen in Wohnhäuser befassen, die nach dem gleichen Muster verübt wurden. Ziel der Diebe waren zunächst wiederholt die Kellerräume von Mehrfamilienhäusern, aus denen sie darin aufbewahrte Wertgegenstände und auch Nahrungsmittel entwendeten. Danach wurden wiederholt Fälle bekannt, bei denen Einfamilienhäuser betroffen waren, insbesondere am vergangenen Wochenende in Dutum. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Nachdem der Aufenthaltsort des 29-Jährigen, der sich bei Bekannten einquartiert hatte, ausfindig gemacht worden war, konnte er in dieser Woche angetroffen werden. Den entscheidenden Hinweis hatte der Mann "unfreiwillig" selbst gegeben. In der Nacht zum Samstag (02.08.2014) war eine männliche Person in ein Wohnhaus an der Dutumer Straße eingestiegen und dort von einem Bewohner überrascht worden. Sofort flüchtete der Einbrecher, ließ aber am Tatort einen Rucksack zurück. Der Inhalt gab Hinweise auf seine Personalien, sodass die Suche nach ihm begann, mit Erfolg. Am Dienstag wurde eine Wohnung in Rheine durchsucht. Dort konnten der 29-Jährige sowie Diebesgut, geringe Mengen Betäubungsmittel und Einbruchswerkzeug gefunden werden. Da gegen den Rheinenser ein Haftbefehl vorlag-10 Monate Haft- wurde er, nach den entsprechenden Ermittlungen zu den Vorfällen, in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die polizeilichen Ermittlungen zu den Einbrüchen dauern an. Nach jetzigem Stand ist der Mann für Einbrüche, deren Anzahl im zweistelligen Bereich liegt, insbesondere auf dem Dorenkamp, sowie in Dutum und Wadelheim verantwortlich.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Steinfurt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt