Polizei Steinfurt

POL-ST: Rheine, versuchter Betrug durch reisende Dachdecker

Rheine (ots) - Im Stadtgebiet von Rheine im Ortsteil Dutum waren am Mittwoch (02.04.) wieder reisende, angebliche Dachdecker unterwegs. In dem konkreten Fall meldeten sich die Männer bei einem Hausbesitzer und gaben an, von der Nachbarin auf einen Schaden an dem Dach hingewiesen worden zu sein. Der Hauseigentümer wurde aber misstrauisch, weil es eine solche Nachbarin namentlich nicht gab. Die Täter entfernten sich daraufhin sofort vom Gelände und verschwanden.

Die Polizei warnt vor falschen Dachdeckern und unseriösen Haustürgeschäften. Immer wieder klingeln Betrüger an den Haustüren und weisen auf angebliche Schäden an den Dächern hin. Sie suchen sich ihre Opfer dort, wo sie ältere Menschen als Hausbesitzer vermuten. Sie treten wie seriöse Dachdecker auf, wollen angeblich die Dachrinnen von Laub befreien oder kleinere Reparaturarbeiten am Dach des Hauses durchführen. Häufig werden den Hausbesitzern noch weitere Arbeiten empfohlen. Sie sollten eine Dachisolierung vornehmen, die Dachziegel sanieren oder Arbeiten am Schornstein vornehmen lassen. Für diese Anschlussarbeiten verlangen sie dann häufig Geldbeträge im vierstelligen Euro-Bereich. Tatsächlich aber kassieren sie viel Geld für Pfuscharbeit oder sie fahren direkt nach Erhalt des Bargeldes "Material holen" und kommen nicht wieder. Die Polizei bittet um besondere Vorsicht bei unbekannten, nicht von Ihnen bestellten Handwerkern! Seien Sie kritisch bei Haustürgeschäften, die mit Bargeld abgewickelt werden sollen. Lassen Sie keine fremden Personen ins Gebäude, insbesondere, wenn Sie alleine sind. Verständigen Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei! Merken Sie sich das Kennzeichen von Fahrzeugen, mit denen die Unbekannten unterwegs sind!

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: