Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NI: Nienburg-Polizei nimmt 25.000 EUR Sicherheitsleistung

Nienburg (ots) - (BER)Am Dienstag, 09.04.19 kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion (PI) ...

FW-MH: Gewitterfront trifft Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Gewitterfront zog am heutigen Mittwochabend gegen 19.40 Uhr über Mülheim. ...

FW-NE: Einsturzgefährdetes Haus

Kaarst (ots) - Gegen 22:15 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Recklinghausen

18.10.2018 – 14:17

Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Bottrop/Dorsten/Gladbeck: Unfallfluchten

Recklinghausen (ots)

Bottrop

Mittwoch, in der Zeit von 7.30 bis 17 Uhr, fuhr der Fahrer eines unbekannten Fahrzeugs auf der Schubertstraße einen geparkten blauen Dacia Duster an und flüchtete. Am Dacia entstand 1.000 Euro Sachschaden.

Mittwoch, gegen 21.45 Uhr, kam es zu einer Unfallflucht auf der Braukstraße (B224). Eine 44-jährige Autofahrerin aus Essen war zu dieser Zeit auf dem Weg in Richtung Essen. Von einem parallel zur Braukstraße führenden Gehweg rollte plötzlich etwas auf die Straße. Die 44-Jährige konnte nicht mehr bremsen und fuhr über den Gegenstand. Dabei wurde der Unterboden des Autos beschädigt. Der entstandene Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Bei einer Nachschau stellte die 44-Jährige fest, dass es sich bei dem Gegenstand, der sich unter ihrem Auto verkeilt hatte, um ein blaues Hoverboard handelte. In diesem Zusammenhang beobachtete die 44-Jährige zuvor drei Jugendliche, die in Richtung Welheimer Straße flüchteten. Nun sucht die Polizei den Nutzer des Hoverboards. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Hoverboards nicht für die Nutzung im öffentlichen Straßenverkehr freigegeben sind.

Dorsten

Der Fahrer eines unbekannten Fahrzeugs fuhr am Mittwoch, in der Zeit von 16.15 bis 16.50 Uhr, einen auf einem Baumarktparkplatz an der Halter Straße geparkten silberfarbenen VW Tiguan an. Dabei entstand am rechten hinteren Kotflügel des VW ein Schaden von 1.000 Euro. Der Verursacher flüchtete.

Im Merkadenparkhaus am Westwall fuhr der Fahrer eines unbekannten Fahrzeugs am Mittwoch, in der Zeit von 10.45 bis 11 Uhr, einen schwarzen VW Sharan an. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern.

In der Zeit von letzten Samstag (13.10.), 16 Uhr bis heute, 9 Uhr, fuhr der Fahrer eines unbekannten Fahrzeugs einen auf der Straße Endelner Feld geparkten schwarzen Audi TT an und flüchtete. Am Audi entstand 2.000 Euro Sachschaden.

Gladbeck

Einen geparkten weißen Citroen C1 fuhr der Fahrer eines unbekannten Fahrzeugs in der Zeit von Dienstag, 23 Uhr bis Mittwoch 14.30 Uhr, auf der Bahnhofstraße an. Dabei entstand am Citroen 2.000 Euro Sachschaden. Der Verursacher fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Hinweise erbittet das zuständige Verkehrskommissariat in Gladbeck unter Tel. 0800/2361 111.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Michael Franz
Telefon: 02361/55-1031
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell