Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Bottrop: Möglicherweise Giftköder ausgelegt - Polizei sucht Zeugen

Recklinghausen (ots) - Eine 45-jährige Frau aus Bottrop war am vergangenen Freitag (27. Juli) gegen 18 Uhr mit ihrem Hund an den Stadtteichen im Bereich Bernhard-Jäger-Weg spazieren. Plötzlich hatte der Hund ein Stück Fleischwurst im Maul, das er offensichtlich am Wegesrand gefunden hatte. Etwa 20 Minuten darauf ging es dem Hund schlechter, er zitterte und musste sich übergeben. Die 45-Jährige ging daraufhin zu der Stelle zurück, wo der Hund die Fleischwurst gefressen hatte und fand dort ein weiteres Stück Wurst, was die Hundebesitzerin daraufhin mitnahm. Nach ersten Erkenntnissen könnte die Wurst vergiftet gewesen sein. Die Polizei sucht Zeugen, die gesehen haben, wer die Fleischwurst abgelegt hat oder in dem Bereich andere verdächtige Beobachtungen gemacht hat. Hinweise nimmt das Regionalkommissariat in Gladbeck unter Tel. 0800/2361 111 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Telefon: 02361 55 1031 oder 02361 55 1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: