Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Recklinghausen

23.02.2018 – 11:53

Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Herten: Tatverdächtiger Exhibitionist nach Öffentlichkeitsfahndung ermittelt - Nachtragsmeldung

Recklinghausen (ots)

Nach Zeugenhinweisen konnte ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Es handelt sich um einen Jugendlichen aus Herten. Die Ermittlungen dauern an. Die Öffentlichkeitsfahndung ist somit erledigt. Es wird um Löschung, insbesondere des Bildes, gebeten. Die Polizei bedankt sich bei allen Hinweisgebern.

Ursprungsmeldung vom 20.02.2018:

Der gesucht Mann soll mehrere Mädchen und Frauen in Herten sexuell belästigt haben. Er wird verdächtigt, in mindestens fünf Fällen zwischen September und Ende Dezember sein Glied vor Zuschauern entblößt zu haben, um sich dann selbst zu befriedigen. Der junge Mann war dabei immer im Backumer Tal unterwegs - unter anderem im Bereich der Rosa-Parks-Schule. Der Täter wurde in allen Fällen gleich beschrieben: 16 bis 25 Jahre alt, 1,70m bis 1,80m groß, schlank, dunkle Haare und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Auffällig ist seine "Nerd-Brille" mit schwarzem Rahmen. Der Mann steht außerdem im Verdacht, mehrere Kinder an der Martinischule in Westerholt angesprochen zu haben. Unter anderem wurde am 2. Februar ein neunjähriges Mädchen aus Herten von einem Unbekannten gebeten, mit ihm in den nahegelegenen Wald zu kommen. Im Nachhinein wurde dann bekannt, dass es bereits im Vorfeld ähnliche Fälle im Bereich der Schule gegeben hat. Nach weiteren Erkenntnissen soll der Tatverdächtige auch im Hallenbad Westerholt aufgefallen sein. Ein Mann, auf den die Beschreibung passt, wurde dabei gesehen, wie er im Bereich der Mädchen-Umkleidekabinen herumschlich.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Telefon: 02361 55 1031 oder 02361 55 1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell