Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Gladbeck: Angeblicher Polizist versucht betrügerisch Geld zu erlangen

Recklinghausen (ots) - Dienstag, gegen 13.30 Uhr, erhielt eine 79-jährige Gladbeckerin einen Telefon eines unbekanntes Mannes. Der Unbekannte gab sich als Polizist aus und gab vor, dass ihr Sohn Verursacher eines schweren Unfalls in Österreich gewesen sei. Dabei drohe eine Frau zu sterben. Aus diesem Grunde müsse ihr Sohn nun ins Gefängnis. Dies könne die Seniorin verhindern, wenn sie einen höheren Geldbetrag überweisen würde. Da die Seniorin misstrauisch wurde und dann Kontakt zu ihren Kindern aufnahm, kam es zu keiner Überweisung. Vor dem Hintergrund dieses Vorfalls warnt die Polizei vor ähnlichen betrügerischen Anrufen und bittet insbesondere Senioren um ein besonderes Maß an Misstrauen. Vergewissern Sie sich bei entsprechenden Anrufen bei Verwandten und führen Sie keine Geldtansaktionen durch. Rufen Sie bei solchen Anrufen unverzüglich die Polizei unter 110 an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Michael Franz
Telefon: 02361/55-1031
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen

Das könnte Sie auch interessieren: