Das könnte Sie auch interessieren:

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Recklinghausen

09.07.2014 – 01:41

Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Kreis Recklinghausen und Bottrop: Fans feiern friedlich den Finaleinzug der deutschen Mannschaft.

Recklinghausen (ots)

Nur rund 3100 Fans verfolgten beim Public Viewing das historische 7:1 der deutschen Mannschaft gegen Rekordweltmeister Brasilien. Viele Fußballfans hatten aufgrund der schlechten Witterung offensichtlich den Weg nach draußen zum Fußballgucken unter freiem Himmel gescheut. Die Arena am Recklinghäuser Rathaus war dabei mit ca. 1200 Fans nach wie vor die größte Public Viewing Veranstaltung im Kreis. In Gladbeck feierten rund 750 Fans (Soccer Arena und Jakobshalle) beim gemeinsamen "Rudelgucken", in Marl waren es 570 Zuschauer. Die übrigen Fußballbegeisterten feierten an kleineren Public Viewing Standorten und in diversen Gaststätten.

Während des gesamten Spiels blieb es in allen Städten friedlich. Lediglich in Bottrop wurden vor dem "Cafe Schäfers" zwei Knallkörper gezündet. In einem Fall konnte die Polizei einen 44jährigen Bottroper als Verursacher ermitteln.

Begleitet von diversen kleineren Autocorsos feierten die deutschen Fans in mehreren Städten ausgelassen bis weit nach Mitternacht. Die Autocorsos sowie die weiteren Freudenfeiern verliefen ohne große Verkehrsbehinderungen und Zwischenfälle. Lediglich in Gladbeck musste die Polizei im Bereich der Humboldtstraße kurzfristig Präsenz zeigen. Rund 200 Fußballfans hatten hier friedlich gefeiert, bis ein paar Fans zwei Linienbusse stoppten und aufschaukelten. Nach wenigen Minuten hatte sich die Situation wieder normalisiert.

Die Osterfelderstraße in Bottrop wurde kurze Zeit gesperrt, um eine Gefährdung von Fußgängern und Fahrzeugführern durch Autocorso auszuschließen. In Marl hatte die Polizei den Bereich Bergstraße / Lipper Weg abgesperrt. Dort feierten rund 250 Fans. Um kurz nach 1 Uhr räumte die Polizei den Kreuzungsbereich, nachdem sich an der Örtlichkeit zu diesem Zeitpunkt immer noch rund 90 Personen aufgehalten hatten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Michael Pillipp
Telefon: 02361 55 1042
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen