Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Recklinghausen

02.06.2014 – 14:50

Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Castrop-Rauxel: 34-Jähriger nach Messerattacke schwer verletzt

Recklinghausen (ots)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und des Polizei Recklinghausen:

Wie bereits gestern berichtet, kam es am Sonntagmorgen in Castrop-Rauxel, Ortsteil Schwerin, auf der Bodelschwingher-Straße zu einen Streit zwischen zwei Männern im Alter von 22 und 34 Jahren, in dessen Verlauf der 22-Jährige seinem Gegenüber eine Stichverletzung zufügte.

Der Geschädigte musste im Krankenhaus notoperiert werden. Eine zunächst angenommene Lebensgefahr besteht aktuell jedoch nicht mehr. Bei dem Streit ging es um eine gemeinsame Bekannte der Kontrahenten.

Der Täter hatte nach der Tat die Flucht ergriffen, konnte aber kurze Zeit später in der Wohnung seiner Eltern vorläufig festgenommen werden. Es wurde eine Mordkommission eingesetzt.

Nachtrag:

Der Beschuldigte machte von seinem Schweigerecht Gebrauch. Er wurde am 02.06.2014 dem Haftrichter beim Amtsgericht Dortmund vorgeführt, der antragsgemäß Haftbefehl wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erließ.

Für die StA Dortmund Dr. Artkämper, Staatsaanwalt

Für das Polizeipräsidium Recklinghausen Altena, Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Michael Franz
Telefon: 02361/55-1031
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell