Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen

07.06.2019 – 10:35

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0363 --Das kommt mir spanisch vor--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Mitte
Zeit: 	06.06.19, 23.30 Uhr 

Trickdiebe trieben am späten Donnerstagabend in der Bremer Innenstadt ihr Unwesen. Ob mit dem wiederkehrenden Antanztrick oder als vermeintlicher spanischer Tourist. Die Polizei warnt vor diesen Maschen.

Ein 20 Jahre alter Bremer saß mit seiner Freundin auf den Wiesen am Osterdeich, als sich zwei Jugendliche dazugesellten. Laut Aussage des 20-Jährigen haben diese das Paar auf Spanisch "zu gequatscht" und seien anschließend gegangen. Wenig später stellte der Bremer den Verlust seines Portemonnaies fest. Er nahm die Verfolgung auf und entdeckte einen Verdächtigen im Viertel. Zusammen mit einem hinzugerufenen Bekannten stellte er den mutmaßlichen Dieb. Alle drei lieferten sich eine Rangelei, bis eine Anwohnerin die Polizei verständigte. Die Einsatzkräfte fanden bei dem 17-jährigen Jugendlichen das gesuchte Portemonnaie und nahmen ihn mit zur Wache. Er wurde nach Abschluss der Ermittlungen dem Jugendnotdienst übergeben.

Drei junge Männer sprachen einen 50-Jährigen in den Wallanlagen an und baten um Feuer. Als der Bremer dieses verneinte, zog sich das Trio zunächst zurück und kreiste dann jedoch den Mann ein. Einer legte den Arm um ihn und begann damit, Tanzschritte vorzugeben. Das kam dem 50 Jahre alten Mann merkwürdig vor, aber er ließ sich zunächst darauf ein. Während die beiden tanzten, zog zeitgleich ein Komplize das Smartphone aus seiner Hosentasche. Als der Bremer den Verlust bemerkte, flüchteten die Diebe.

Die Polizei rät: Verwahren Sie Wertgegenstände in verschließbaren Innentaschen, Brustbeutel oder Geldgürtel und tragen Sie weder Handy noch Portemonnaie lose in der Hosentasche. Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen. Weitere Verhaltenstipps finden Sie unter www.polizei.bremen.de.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell