Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen

03.03.2019 – 11:14

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0159 --Patientenausflug mal anders--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen
Zeit: 	02.03.19, 12 bis 19 Uhr 

Ein 24 Jahre alter Patient eines Krankenhauses in Gröpelingen stahl am Samstagmittag die Autoschlüssel seines Zimmernachbarn. Er entwendete das Auto aus der Tiefgarage, verursachte unter Alkoholeinfluss einen Unfall und versuchte den VW anschließend zu verkaufen.

Gegen 12 Uhr meldete sich zunächst ein 42 Jahre alter Mann bei der Polizei Bremen. Er meldete den Diebstahl seines Autos, einen VW, aus der Tiefgarage eines Bremer Krankenhauses. Sein Verdacht fiel auf seinen Zimmernachbarn. Später am Tag rief ein Autoverkäufer aus Bremen Nord den Notruf. Ein nach Alkohol riechender Mann wollte sein Auto an ihn verkaufen. Der Autoverkäufer traute der Sache jedoch nicht, verweigerte den Ankauf und notierte sich das Kennzeichen des VW´s. Gegen 18 Uhr der nächste Notruf. Eine Zeugin hatte soeben in Walle einen offensichtlich betrunkenen Mann in ein Auto steigen und wegfahren sehen. Sie notierte sich ebenfalls das Kennzeichen. Um 19.15 Uhr meldete sich erneut der 42-Jährige bei der Polizei. Sein Zimmernachbar sei wieder da. Das entwendete Auto stand nun mit einem frischen Unfallschaden wieder in der Tiefgarage. Einsatzkräfte nahmen den 24-Jährigen vorläufig fest.

Gegen den Mann wird jetzt ermittelt wegen Diebstahl, Gefährdung des Straßenverkehrs, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und Fahren ohne Führerschein.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Jana Schmidt
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell