Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

13.02.2019 – 15:32

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0110 --Junge Mutter mit drei minderjährigen Kindern vermisst--

POL-HB: Nr.: 0110 --Junge Mutter mit drei minderjährigen Kindern vermisst--
  • Bild-Infos
  • Download

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Stadtgebiet
Zeit: 	12.02.2019 

Seit Dienstagabend wird die 24-jährige Kadija Buarfa mitsamt ihrer drei minderjährigen Kinder vermisst. Die Polizei Bremen bittet die Bevölkerung um Mithilfe und fragt: Wer kann Hinweise zum möglichen Aufenthaltsort der Familie geben?

Die 24-Jährige befand sich in einem Klinikum in Bremen Osterholz in stationärer Behandlung und verließ dieses in den Abendstunden des 12.02.2019. Ihre drei Kinder im Alter von sechs Monaten, elf Jahren und 13 Jahren waren zum Zeitpunkt des Verschwindens ebenfalls in einem Bremer Krankenhaus untergebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen sind alle vier gemeinsam unterwegs.

Die junge Mutter ist nicht sorgeberechtigt und leidet an einer ansteckenden Krankheit. Sowohl sie als auch ihre drei Kinder benötigen dringend ärztliche Hilfe.

Kadija Buarfa ist etwa 170cm groß, schlank und hat dunkles, langes Haar. Die 24-Jährige hat braune Augen und ein Muttermal im Bereich der linken Wange. Bei den drei vermissten Kindern handelt es sich um zwei Jungen im Alter von sechs Monaten und 13 Jahren und um ein elfjähriges Mädchen. Auffällig ist, dass das Mädchen auf Grund einer Fußfehlstellung humpelt.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort der Vermissten machen? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421 362-3888 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung