Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

30.11.2018 – 10:10

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0757 --Erneuter Überfall nach Blind-Date--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Walle
Zeit: 	29.11.18, 20.30 Uhr 

Mehrere Jugendliche überfielen am Donnerstagabend in Walle einen 42 Jahre alten Mann. Der Bremer verabredete sich zuvor über eine Dating-App mit einer Unbekannten und wurde augenscheinlich in eine Falle gelockt. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich bereits einen Abend zuvor (siehe auch PM 753). Die Polizei warnt und sucht Zeugen.

Der 42-Jährige verabredete sich über ein soziales Netzwerk mit einer jungen Frau, Treffpunkt war die Straße Lange Reihe in Walle. Die Chatpartnerin erschien vor Ort und die beiden spazierten zusammen in den Waller Park. Hier stießen eine Handvoll Jugendliche dazu und schlugen auf den Bremer ein. Seine weibliche Verabredung forderte dabei Bargeld von ihm. Er konnte sich befreien und lief davon. Die Angreifer flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Der Bremer zog sich bei dem Überfall leichte Verletzungen zu.

In diesem Zusammenhang prüft die Polizei auch einen weiteren Vorfall am Donnerstagabend. Ein 52 Jahre alter Autofahrer wurde am Schulzentrum Walle von einer jungen Frau, die in Begleitung von mehreren Jugendlichen war angehalten. Sie gab an, Opfer eines Sexualdeliktes geworden zu sein und wollte den 52-Jährigen in den Park lotsen. Die Gruppe rannte anschließend sofort weg und der Autofahrer alarmierte die Polizei. Mehrere Streifenwagen fahndeten ergebnislos nach Verdächtigen.

In beiden Fällen stimmten die Beschreibungen der Akteure überein: Die junge Frau / Jugendliche wurde als etwa 16-18 Jahre alt mit kräftiger Statur beschrieben. Sie hatte schwarze Haare und war auffallend klein. Die männlichen Angreifer waren dunkel gekleidet, etwa 16 bis 20 Jahre alt und hatten einen dunklen Teint. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421-3623888 entgegen

Die Polizei Bremen verstärkt die Ermittlungen und ihre Streifen im Bereich des Waller Parks und rät erneut: Chatpartner, die Sie lediglich aus dem Internet kennen, können falsches Spiel mit Ihnen treiben. Legen Sie bei Verabredungen eine gesunde Portion Vorsicht mit an den Tag. Stimmen Sie keinem Treffen zu, wenn Sie sich dabei nicht wohl fühlen. Plötzlichen Ortswechseln sollte man auch nicht unbedingt zustimmen. Rufen Sie bei verdächtigen Situationen die 110.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen