Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

27.07.2017 – 10:20

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0410 --Zwei schwere Verkehrsunfälle--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Gröpelingen / Bremen-Mitte
Zeit: 	26.07.2017, 15.05 Uhr 

Gestern Nachmittag kurz nach 15.00 Uhr ereigneten sich zwei schwere Verkehrsunfälle nahezu parallel. An der Kreuzung "Am Brill" lief ein 18-Jähriger über die Straße und wurde dabei von einem Auto erfasst. Nur wenige Minuten später verletzte sich ein 42 Jahre alter Motorradfahrer in Oslebshausen schwer, nachdem er mit einem Mercedes zusammenstieß.

Der 18-jährige Mann war ersten Ermittlungen zufolge aus Richtung Martinistraße kommend über die Bürgermeister-Smidt-Str. gelaufen, um die Straßenbahn noch zu erreichen. Die 28-jährige Autofahrerin war stadteinwärts in Richtung Hauptbahnhof unterwegs und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Fahrzeug erfasste den Mann frontal, der mit schweren Kopfverletzungen in ein Bremer Krankenhaus gebracht wurde. Lebensgefahr besteht nicht. Während der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich kurzzeitig komplett gesperrt werden, sodass es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam.

Nur wenige Minuten später parkte ein 31-Jähriger seinen schwarzen Mercedes gerade an der Oslebshauser Heerstraße aus, als ein von hinten kommender Motorradfahrer mit ihm kollidierte. Der 42-Jährige versuchte noch nach links auszuweichen. Die schnell eintreffenden Polizisten leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte gemeinsam mit einem zufällig vor Ort befindlichen Arzt Erste-Hilfe. Der Motorradfahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung