Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

20.09.2016 – 08:54

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0536 --Brand in Containerdorf--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Huchting, Obervielander Straße
Zeit: 	20.09.16, 01.45 Uhr 

Vergangene Nacht brannten vier Wohncontainer eines noch im Aufbau befindlichen Übergangswohnheims in Bremen-Huchting komplett aus. Es wurde niemand verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Gegen 01.45 Uhr alarmierte ein Anrufer über den Notruf die Einsatzkräfte über ein Feuer in der Obervielander Straße. Bei dem Brandort handelte es sich um ein unbewohntes zukünftiges Übergangswohnheim bestehend aus 80 Wohncontainern. Vier der Container brannten aus, zwölf weitere wurden ebenfalls beschädigt. Mit Hilfe eines Großaufgebotes von Feuerwehr und Polizei gelang es, den Brand in relativ kurzer Zeit zu löschen und erste Ermittlungen einzuleiten. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Die Tatortbereitschaft und Delaborierer der Polizei Bremen sicherten erste Spuren. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt und bewacht. Es gingen noch keine Täterhinweise ein. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Einsatzkräfte verliefen bislang negativ. Die Brandursachenermittler und der Staatsschutz der Polizei Bremen sind eingeschaltet und übernehmen die weiteren Ermittlungen zum Geschehen.

Die Polizei fragt: Wer hat letzte Nacht in Huchting -in der Nähe der Obervielander Straße- möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise zu Tätern und Tat nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter der Rufnummer (0421) 362-3888 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen