Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

31.05.2016 – 12:06

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 293 --Ehepaar auf Diebestour--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Neustadt, Westerstraße
Zeit: 	31.05.16, 02.50 Uhr 

Vergangene Nacht beobachtete ein Zeuge in der Neustadt eine Frau und einen Mann beim Stehlen eines Fahrrades und verständigte die Polizei. Die Einsatzkräfte nahmen nicht nur das diebische Duo fest, sondern fanden bei ihnen auch noch diverse weitere Räder.

Der Zeuge beobachtete die Diebe in der Westerstraße, wie sie das Fahrrad in ihren Transporter luden. Er notierte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Die Einsatzkräfte fuhren zur Halteranschrift nach Huchting und trafen dort prompt die beiden 55 Jahre alten Eheleute an. In ihrem Wagen befanden sich noch vier weitere Räder. Auch in der Garage des Duos konnten 15 Fahrräder ohne Eigentumsnachweis sichergestellt werden. Das Ehepaar verweigerte die Aussage, die Ermittlungen wegen gewerbsmäßigen Diebstahls dauern an.

Keine Chance für Fahrrad-Diebe:

Wenn die Temperaturen steigen und die Räder aus Kellern und Garagen geholt werden, beginnt die Hochsaison der Fahrraddiebe. Schon ganz einfache Mittel reichen, um Fahrräder vor Langfingern zu schützen. Ein geeignetes Schloss mit dem das Rad fest angeschlossen werden kann und eine individuelle Kennzeichnung. Am besten eignen sich massive Stahlketten, Bügel- oder Panzerkabelschlösser. Die Polizei Bremen bietet Ihnen dazu die Möglichkeit einer Fahrradregistrierung an. Damit kann man bei einer Überprüfung in wenigen Minuten feststellen, ob der/die Kontrollierte das Fahrrad rechtmäßig nutzt. Registrierte Fahrräder sind für Diebe eher uninteressant, weil ein Diebstahl leicht nachgewiesen werden kann.

Mehr Informationen dazu gibt es unter www.polizei.bremen.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen