Polizei Bremen

POL-HB: Nr. : 0610 -Räuber schlägt zu-

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Mitte, Vor dem Steintor
Zeit: 	08.10.15, 01.20 Uhr 

Letzte Nacht versuchte ein Unbekannter einem 46 Jahre alten Bremer im Viertel das Handy zu rauben. Der Verdächtige schlug den 46-Jährigen nieder, konnte aber dank eines Zeugen das Smartphone nicht erbeuten.

Der 46-Jährige hielt sich gegen 01.20 Uhr in der Straße Vor dem Steintor auf, als ihm der Unbekannte von hinten an die Schulter fasste und "Handy, Handy" sagte. Der Bremer hielt das Gerät zwar fest in der Hand, aber als er sich umdrehte, schlug ihm der Verdächtige so fest mit der Faust ins Gesicht, dass er zu Boden ging und benommen liegen blieb. Diesen Moment wollte der Räuber nutzen, um das Telefon zu entreissen. Er hatte die Rechnung aber ohne einen aufmerksamen 28-Jährigen gemacht, der die Tat beobachtet hatte und dem Verletzen nun half. Als er dazwischen ging zeriss ihm der Verdächtige allerdings seine Jacke und floh anschließend zu Fuß in die Ritterstraße. Die Polizei sucht jetzt nach einem annähernd zwei Meter großen Schwarzen mit dunkler Bekleidung. Zudem soll der Mann ein auffälliges Basecap mit einem nur etwa ein Zentimeter breiten Schirm getragen haben. Hinweise zu der gesuchten Person nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421/ 362-3888 entgegen.

Damit einhergehend möchten die Polizei Bremen Ihnen nochmals folgende wichtige Ratschläge geben: Bitte das Telefon so mitnehmen, dass ein Taschendieb oder Räuber nicht leicht zugreifen kann. Unbekannten das Handy nicht zeigen. Unter der Rubrik "Präventionstipps für Smartphones" auf unserer Internetseite www.Polizei.Bremen.de klärt die Polizei über Sperr- und Sicherheitsfunktionen auf gibt Verhaltenstipps für Handynutzer. Täter suchen sich oftmals alkoholisierte und augenscheinlich wehrlose oder beeinträchtige Opfer aus. Sollten Sie Opfer einer Straftat geworden sein, merken Sie sich Tätermerkmale und Fluchtrichtung und alarmieren sofort über Notruf die Polizei.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: