Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0607--Diskogänger ausgeraubt--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Bahnhofsvorstadt, An der Weide
Zeit: 	4.10.15, 5 bis 6 Uhr 

Am Sonntagmorgen raubten zwei bislang noch unbekannte Täter einen 21 Jahre alten Bremer an der Diskomeile aus. Der alkoholisierte, junge Mann wartete an der Haltestelle der Straße An der Weide auf eine Straßenbahn, als er plötzlich von zwei Unbekannten attackiert und geschlagen wurde. Anschließend flüchteten die Räuber mit seinem teuren Smartphone und seiner hochwertigen Armbanduhr. Die Polizei sucht Zeugen; Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter 362-3888.

Die Polizei Bremen verzeichnet beim Straßenraub in den letzten Monaten einen spürbaren Anstieg im Vergleich zu 2014. Insbesondere im August und September häuften sich hier die angezeigten Raubtaten auf der Straße oder öffentlichen Plätzen. U.a. handelte es sich um Taten, bei denen das Raubgut "Halskette" (teilw. auch weiterer Schmuck) unmittelbar vom Körper der Opfer gerissen wurde. Auch im Bereich des Taschendiebstahls, hier vor allem die sog. Antanzdiebstähle, bewegen sich die Fallzahlen auch in diesem Jahr auf hohem Niveau. Smartphones sind sowohl beim Straßenraub als auch beim Taschendiebstahl ("Antanzen") die bevorzugte Beute.

Beherzigen Sie deshalb folgende Ratschläge der Polizei; die wichtigsten Tipps lauten: Das Telefon so mitnehmen, dass ein Taschendieb nicht leicht zugreifen kann. Unbekannten das Handy nicht zeigen. Die Frage nach der Uhrzeit, könnte zum Beispiel ein Trick sein, um einen Raub vorzubereiten. Unter der Rubrik "Präventionstipps für Smartphones" auf unserer Internetseite www.Polizei.Bremen.de klärt die Polizei über Sperr- und Sicherheitsfunktionen auf gibt Verhaltenstipps für Handynutzer. Täter suchen sich oftmals alkoholisierte und augenscheinlich wehrlose oder beeinträchtige Opfer aus. Sollten Sie Opfer einer Straftat geworden sein, merken Sie sich Tätermerkmale und Fluchtrichtung und alarmieren sofort über Notruf die Polizei.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: