Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

26.09.2015 – 15:22

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0586 - Brandspuren entdeckt

Bremen (ots)

-
Ort: 	Bremen-Blumenthal, Kreinsloger Straße
Zeit: 	26.09.2015, 11:00 Uhr 

In einem im Aufbau befindlichen und noch unbewohnten Großzelt für Flüchtlinge an der Kreinsloger Straße in Bremen-Blumenthal wurde heute Vormittag ein Brandschaden entdeckt.

Nachdem gestern gegen 18:00 Uhr die Aufbauarbeiten für die Flüchtlingsunterkunft beendet worden waren, sollten heute die Restarbeiten durchgeführt werden. Dabei entdeckten Mitarbeiter am späten Vormittag einen Brandschaden an den Bodenbrettern eines Notausganges. Offenbar hatten unbekannte Täter von außen versucht, Bodenbretter und die Kunststoffkassetten einer Seitenwand mit Brandbeschleuniger bzw. Brandmittel zu entzünden. Dabei wurde allerdings lediglich der Holzfußboden in Mitleidenschaft gezogen. Ein Übergreifen des Feuers auf die Kunststoffkassetten blieb aus. Außen am Zelt waren leichte Verrußungen zu erkennen. Das Feuer dürfte von alleine ausgegangen sein.

Es wurden umgehend Ermittlungen wegen Verdacht Sachbeschädigung eingeleitet. Die Ermittlungsarbeit der Brandermittler, Spurensucher der Tatortgruppe und des Staatsschutzes der Polizei Bremen dauern an. Zwischen der Polizei und dem Betreiber des Zeltes werden Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen vereinbart.

Zeugenhinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421-362-3888 erbeten!

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Dirk Siemering
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen