Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

13.08.2015 – 11:56

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0480 --Männer mit Hund suchen Auto zum Aufbrechen--

Bremen (ots)

Ort: 	Bremen-Schwachhausen, Gete-Viertel
Zeit: 	12.08.2015,17:55 Uhr 
   - 

Ganz sicher wähnten sich zwei Kfz-Aufbrecher im Bremer Gete-Viertel. Jedoch hatten sie die Rechnung ohne eine aufmerksame Anwohnerin gemacht. Sie verständigte die Polizei.

Zwei Radfahrer entschieden sich auf ihrer abendlichen Runde mit dem Hund, eine Autoscheibe einzuschlagen und hochwertige Elektrogeräte zu entwenden. Das Einschlagen wurde durch eine Anwohnerin gehört, die unverzüglich die Polizei anrief und mitteilte, dass die Diebe nun mit ihren Fahrrädern in eine Nebenstraße eingebogen sind- einer hat einen Hund unter den Arm geklemmt.

Die flüchtigen Hundebesitzer konnten durch Polizeikräfte in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Die gestohlenen Gegenstände hatten sie noch in ihren Taschen. Den Hund erhielten sie zurück, das Diebesgut wurde ihnen abgenommen.

Beide erwartet ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls.

Trotz des relativ versöhnlichen Ausgangs appelliert die Polizei an alle Autofahrer und Menschen in den Stadtteilen: Machen Sie es einem Dieb so schwer wie möglich! Lassen Sie keine Wertsachen und Bargeld im Auto liegen. Entfernen Sie auch die Halterung ihres Navigationsgerätes. Auch Verstecken, beispielsweise unter den Sitzen oder im Kofferraum, ist sinnlos, weil erfahrene Diebe jedes Versteck kennen oder Sie sogar dabei beobachten.

Weitere Tipps erhalten Sie bei den Sicherheitsexperten im Präventionszentrum (Am Wall 195, 28195 Bremen, Tel.: 362 - 19003.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ole Peuckert
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen