Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0301 --Vorläufige Bilanz des letzten Heimspiels --

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen
Zeit: 	16.05.15 

Heute fand im Weserstadion die Bundesligabegegnung zwischen dem SV Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach statt. Es blieb im Umfeld weitestgehend friedlich, die Strategie der Polizei Bremen ging auf.

Schlägereien unter Bremer Anhängern bei den letzten beiden Heimspielen und etwa 200 Problemfans aus Mönchengladbach waren Grund genug für einen erhöhten Kräfteansatz. Und dieser war auch notwendig: Die mit der Bahn angereisten auswärtigen Fans wurden von der Polizei begleitet und wegen des vom Stadtamt ausgesprochenen Fanmarschverbotes in Shuttle-Bussen zum Stadion gebracht. Im Viertel sorgten Polizisten durch starke Präsenz dafür, dass rivalisierende Hooligans und Ultras nicht aufeinander trafen.

Aufgrund eines größeren Verkehrsunfalls auf dem Osterdeich steckte der Gästebus zunächst im Stau fest und wurde dann von der Bremer Polizei zum Stadion gelotst. Der Anpfiff verzögerte sich dementsprechend um wenige Minuten.

Nach dem Spiel war vor dem Spiel: Starke Polizeikräfte sorgten durch strikte Fantrennung für einen reibungslosen Ablauf. Bis zwei Stunden nach Abpfiff kam es zu keinen größeren Auseinandersetzungen.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: