Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bremen mehr verpassen.

22.04.2015 – 12:48

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0251 - 18 Monate altes Kind von PKW angefahren

Bremen (ots)

-
Ort: 	Bremen-Steintor, Wupperstraße
Zeit: 	21.04.2015, 16:50 Uhr 

Gestern Nachmittag wurde ein 18 Monate alter Junge in der Wupperstraße von einem PKW angefahren, nachdem das Kind zwischen zwei parkenden PKW auf die Fahrbahn getreten war. Der Junge erlitt dabei einen Beinbruch und Prellungen.

Der 19 Jahre alte Fahrer eines Ford Fiesta hatte die Wupperstraße von der Ruhrstraße kommend befahren, als plötzlich das Kind vor sein Fahrzeug sprang. Der Vater des Kindes hatte seinen Sohn noch zurückgerissen. Trotzdem wurde er erfasst und verletzt. Der Junge wurde in die Kinderklinik gebracht.

Der 19-jährige Autofahrer war sich darüber im Klaren, dass sich in der Wupperstraße häufig spielende Kinder befinden. So hatte sein Vater ihn in den letzten Tagen noch einmal darauf hingewiesen, weil ihm der Bruder des jetzt verletzten Jungen fast vor sein Auto gelaufen wäre. Deshalb sei er auch sehr langsam gefahren und habe die Kollision trotzdem nicht verhindern können.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der kleine Junge seine Mutter auf der gegenüberliegenden gesehen hatte und spontan losgerannt ist.

Deshalb unser Appell an Autofahrer: Fahren Sie betont wachsam und langsam, wenn sie nicht ausschließen können, dass sich spielende Kinder in der Nähe befinden könnten.

Unser Appell an Eltern: Stellen Sie sich immer darauf ein, dass Kinder häufig spontan reagieren und sich damit in gefährliche Situationen bringen können. Gegen den 19-Jährigen wurde eine Verkehrsunfallanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung geschrieben.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Dirk Siemering
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell