Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen

09.01.2015 – 13:35

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0020--Handy geraubt--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Innenstadt, Philosophenweg
Zeit: 	08.01.15, 23.15 Uhr 

Am späten Donnerstagabend raubte ein Unbekannter einen 16-Jährigen in der Bahnhofsvorstadt aus. Der Täter erbeutete ein Smartphone und flüchtete unerkannt. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Jugendliche war gegen 21.45 Uhr an der Haltestelle Falkenstraße aus der Straßenbahn der Linie 10 gestiegen. Als er seinen Nachhauseweg weiter zu Fuß antreten wollte, bemerkte er zwei Männer an der Station. Einer bot dem 16-Jährigen zunächst freundlich Schnaps an und umarmte ihn fest. Anschließend musste der Jugendliche einige Schlucke aus der Flasche trinken. Danach dirigierten die Unbekannten den so eingeschüchterten 16-Jährigen zum Bahnhof und zwangen ihn, die halbe Wodkaflasche zu leeren. Im Philosophenweg brachte der Wortführer den Jungen plötzlich zu Boden, schlug ihm mit der Faust auf den Kopf und forderte seine Wertsachen. Anschließend nahm der Räuber sein neues Samsung Galaxy Mini Mobiltelefon an sich und ließ den 16-Jährigen gehen. Dieser hatte bei dem Angriff leichte Schürwunden und Prellungen erlitten. Das Alter des Haupttäters wird auf Ende 20, seine Größe auf etwa 1,85 Meter geschätzt. Er hatte kurze, blonde Haare, einen fleckigen Drei-Tage-Bart und eine Tätowierung (drei Punkte) auf dem Handrücken. Sein Komplize hatte kurze, dunkle Haare.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Hinweise bitte an die Polizei unter 362-3888.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell